You are here

Alles über das Bleinheim Internationale Reitturnier

Das Fidelity Blenheim Palace Internationale Reitturnier ist mittlerweile zum festen Bestandteil des Terminkalenders geworden. Es findet seit 1990 statt und zieht die besten Reiter der Welt sowie in jedem Jahr Tausende von Besuchern an, die sich diese Veranstaltung ansehen möchten.

Das Fidelity Blenheim Palace Internationale Reitturnier wird als ein dreitägiges Turnier eingestuft, obwohl die eigentliche Veranstaltung über vier Tage läuft! Dies ist darauf zurückzuführen, dass das Turnier aus drei Phasen besteht: Dressur, Geländeritt und Springen; wobei das Dressurreiten an den ersten beiden Tagen stattfindet.

Im Vorlauf zum Turnier findet am Mittwochnachmittag die erste offizielle Inspektion der Pferde vor den Schiedsrichtern der Ground Jury (Bewertungsgremium vor Ort) und der Veterinary Commission (dem tierärztlichen Ausschuss) statt. Danach folgt das Dressurreiten über 2 Tage (Donnerstag und Freitag), gefolgt vom Geländeritt und dem Springen am Wochenende.

Das Turnier in Blenheim findet an den vier Tagen der Veranstaltung in zwei Klassen statt – CCI*** und CIC***. Die letztgenannte Klasse ist für 8- und 9-jährige Pferde gedacht und wurde insbesondere für diese jüngeren Tiere mit Beginn des Dressurreitens entwickelt, danach folgen Springen und Geländeritt. Die Durchgänge in der CCI*** Klasse sind für ältere und erfahrenere Pferde gedacht; sie beginnen mit dem Dressurreiten, gefolgt von einem längeren und technisch schwierigeren Geländerritt mit dem Springreiten als Abschluss.

Dressurreiten

Dressage

Die Dressur ist der erste Durchgang des Wettbewerbes; darin werden eine Reihe vorgeschriebener Bewegungen und Figuren subjektiv beurteilt. Das Dressurreiten findet ganztägig am Donnerstag und am Freitag sowohl in der CCI*** und der CIC*** Klasse für 8- und 9-jährige Pferde statt.  Die CCI*** Klasse findet in der Marlborough Hauptarena vor dem einmaligen Hintergrund des Blenheim Palastes statt und beginnt um ca. 9.00 Uhr.  Die CIC*** Klasse reitet in der Churchill Arena, oberhalb der Picnic-Bereiche und dem See; sie beginnt um ca. 10.30 Uhr am Donnerstag und um 9.00 Uhr am Freitag.

Geländeritt

Cross Country

Der Geländeritt ist für viele der aufregendste Teil des Wettbewerbes insgesamt. Hierbei geht es für Pferde und Reiter darum, hohe, solide Zäune zu überqueren und sich auch von dem einzigartigen Wasserhindernis der Glyme nicht abschrecken zu lassen. Die zeitlich abgestoppte Strecke verläuft durch den wunderschönen, von Capability Brown ausgelegten Park von Blenheim; die Strecke gilt zwar als schnell jedoch auch trickreich.

Die Geländestrecken in Blenheim wurden von Eric Winter ausgelegt und von David Evans gebaut, beide werden international für ihre Auslegungs- und Streckenbaufertigkeiten gerühmt.

Die Durchgänge im CCI*** Geländeritt finden von ca. 11.00 Uhr bis 17.30 Uhr am Samstag statt, während der Geländeritt für die 8- bis 9-jährigen Pferde  in der CIC*** Klasse von ca. 11.00 Uhr bis 13.30 Uhr am Sonntag erfolgt. 

Springreiten

Show jumping

Das Springen für die 8- und 9-jährigen Pferde in der CIC*** Klasse findet am Samstag als zweiter Teil ihres Turniers statt (da es für die Pferde einfacher ist, das Springen zu absolvieren, bevor man sich an den Geländeritt wagt), der Durchgang findet von ca. 8.30 Uhr bis 10.30 Uhr statt.

In der CCI*** Klasse findet das Springen am Sonntag in zwei Abschnitten statt, der erste von ca. 9.00 Uhr bis 10.40 Uhr und der zweite von ca. 15.00 Uhr bis 16.00 Uhr in der Marlborough Hauptarena vor dem Palast. In diesem Durchgang treten die niedriger platzierten Reiter und Pferde vormittags und die höher platzierten Reiter und Pferde nachmittags zum Springen an.

Sonstige Tätigkeiten

Außer den Wettbewerbsveranstaltungen findet auch eine Vielzahl anderer Tätigkeiten statt. Dazu gehören die von Dodson & Horrell gesponserten Wettbewerbe im Pony Club (Pony-Klub) sowie Teamveranstaltungen der Reitvereine (Riding Club Team Competitions) am Donnerstag und Freitag, sowie der von Tri Zone gesponserte Wettbewerb der BE100 Vielseitigkeits-Challenge am Sonntag; sie alle finden in der Bladon Arena statt. Darüberhinaus gibt es auch einen Wettbewerb im Hochspringen (Eventers High Jump Challenge) und erstmals in 2012 –  einen Springwettbewerb für Reiter ohne Sattel (Bareback Show Jumping Competition), gesponsert von Saffery Champness, diese beiden letzten Veranstaltungen finden beide am Sonntag in der Attraktionsarena in Blenheim statt.

Darüberhinaus gibt es während der Veranstaltung zahlreiche pferdesportliche und andere Darbietungen für die ganze Familie, einschließlich Kinderspielplätze, eine Gaststätte mit Speise- und Getränkeverkauf, Ausstellungen von Sportwagen und klassischen Fahrzeugen, sowie mehr als 175 Läden im Einkaufsbereich Marktplatz (Shopping Village).

Die Schiedsrichter der Wettbewerbe vor Ort sind letztendlich für die Benotung und Bewertung aller drei Phasen der Wettbewerbe verantwortlich.

Der Tierärztliche Ausschuss ist dafür verantwortlich, dass alle FEI-Verordnungen eingehalten werden und dass die Pferde fit und gesund und in der Lage sind, alle Durchgänge des Wettbewerbes zu absolvieren.